Pflege im Überblick

Leitlinien und Expertenstandards

Pflegeleitlinien und Expertenstandards sind wichtige Qualitätsmaßstäbe für die professionelle Pflege. Sie bündeln aktuelles Wissen, bieten Handlungsorientierung und definieren ein zu erreichendes Leistungsniveau.


 

Quelle/Bild:Fotolia
Pflegeleitlinien

Die fallgerechte, angemessene pflegerische Maßnahme zu finden ist nicht immer einfach. Pflegeleitlinien bieten eine Entscheidungshilfe über ein angemessenes pflegerisches Vorgehen. Diese sind systematisch und wissenschaftlich entwickelt und liefern eine evidenzbasierte Orientierungshilfe. Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) stellt auf seiner Website eine Datenbank zur Verfügung, welche eine Übersicht über nationale und internationale Leitlinien bietet.


 

Quelle/Bild:Fotolia
Expertenstandards

Unter Federführung des Deutschen Netzwerks zur Qualitätssicherung in der Pflege (DNQP) setzte die Entwicklung von Expertenstandards in Deutschland erst Ende der 1990er Jahre ein. Derzeit existieren die folgenden nationalen Expertenstandards, die nach circa fünf Jahren aktualisiert werden:

  • Dekubitusprophylaxe in der Pflege (2. Aktualisierung 2017)
  • Entlassungsmanagement in der Pflege (1. Aktualisierung 2009)
  • Schmerzmanagement in der Pflege bei akuten Schmerzen (1. Aktualisierung 2011)
  • Schmerzmanagement in der Pflege bei chronischen Schmerzen (2015)
  • Sturzprophylaxe in der Pflege (1. Aktualisierung 2013)
  • Förderung der Harnkontinenz in der Pflege ( 1. Aktualisierung 2014)
  • Pflege von Menschen mit chronischen Wunden (1. Aktualisierung 2015)
  • Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege (1. Aktualisierung 2017)
  • Förderung der physiologischen Geburt (2014)
  • Erhalt und Förderung der Mobilität (2014)

Der Gesetzgeber hat mit dem 2008 in Kraft getretenen Pflege-Weiterentwicklungsgesetz (§ 113a SGB XI) die Erarbeitung und Aktualisierung der Expertenstandards den Vertretern von Pflegeinrichtungen und Pflegekassen überlassen. Damit werden die Expertenstandards künftig unmittelbar mit deren Veröffentlichung im Bundesanzeiger verbindlich. Der Auftrag des ersten Expertenstandards nach § 113a SGB XI (Erhaltung und Förderung der Mobilität) wurde 2013 an das DNQP vergeben.