Unsere Fachbuch-Reihen

Unsere Fachbuch-Reihen

Bachelor Pflegestudium

Die Akademisierung der Pflegeausbildung hat sich in den letzten Jahren fest etabliert und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Hochschulen haben grundständige und duale Studiengänge implementiert. Für diese neuen Studiengänge soll nun die passende Literatur angeboten werden. Bachelor Pflegestudium ist die neue Lehrbuchreihe für Studierende und Lehrende der akademischen Pflegeausbildung. Dabei werden Themenfelder abgedeckt, die von grundlegender Bedeutung für das Studium sind und hochschulübergreifend gelehrt werden.
Die Bände der Reihe zeichnen sich durch eine enge Verknüpfung von Theorie, Empirie und Pflegepraxis aus. Reflexionsaufgaben in den jeweiligen Kapiteln fördern die selbstständige Lösungssuche, Theorien sowie empirische Befunde vermitteln das notwendige Grundwissen.
Vor dem Hintergrund der aktuellen Reform der Pflegeausbildung mit der gesetzlichen Verankerung der hochschulischen Ausbildung wird die Buchreihe in eine Marktlücke stoßen. 

> zur Reihenbeschreibung im Shop

 

Gerontologische Pflege

Die Reihe greift Aspekte der pflegerischen Versorgung im Alter auf, um diese wissenschaftlich fundiert und praxisnah einem breiten Leserkreis vorzustellen. Aktuelle Themenfelder der Gerontologischen Pflege werden in ihren multi- und interdisziplinären Bezügen dargestellt und um einen kritischen Diskurs über Innovationen in der Langzeitpflege erweitert. Dabei werden ethische Herausforderungen ebenso behandelt wie gesellschaftspolitische Fragen und handlungspraktische Vorgehensweisen. Einen Schwerpunkt bildet ein Überblick über die aktuellesten fachwissenschaftliche Erkenntnisse zum jeweiligen Thema. Die Reihe startet mit den Bänden: "Schmerzen und Schmerzmanagement alter Menschen" und "Ambulante Pflege in der modernen Gesellschaft."

> zur Reihenbeschreibung im Shop

 

Pflege fallorientiert lernen und lehren

Pflegerische Settings haben sich zunehmend ausdifferenziert und die Aufgaben werden immer komplexer und anspruchsvoller. Damit sind ganz neue Herausforderungen an die Pflegeausbildung gestellt. Die Reihe “Pflege fallorientiert lernen und lehren” versteht sich als Kompendium für die Pflegeausbildung.

Die einzelnen Bände spiegeln die wesentlichen Settings wider, in denen pflegerische Versorgung stattfindet, und stellen deren Besonderheiten vor. Auf der Basis von realitätsnahen Fällen werden darauf aufbauend Theorie und Praxis der Pflege entfaltet. Alle Bände der Reihe folgen diesem innovativen fachdidaktischen Ansatz des fallorientierten Lernens. Sie liefern Musterlösungen und bilden die verschiedenen Aspekte eines reflektierten professionellen Pflegehandelns ab. Pflegewissenschaftliche Expertenstandards und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse sind dabei ebenso berücksichtigt wie die Ausbildungsziele der Prüfungsordnungen. Damit eignet sich diese neue Reihe ebenso für die herkömmlichen Pflegeausbildungen wie für die neuen Reformmodelle pflegeberuflicher Bildung.

Schauen Sie sich hier die Leseprobe an.

Link:

Pressemeldung des idw

> zur Reihenbeschreibung im Shop

 

Münchner Reihe Palliative Care

Die Publikationen in der Münchner Reihe Palliative Care verfolgen das Ziel einer verbesserten Versorgung und Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen. Dem Palliative Care-Prinzip der Multiprofessionalität entsprechend widmen sich die Einzelbände unterschiedlichen Themenkomplexen und Handlungsfeldern aus den Bereichen Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit. Dazu dienen Beiträge aus medizinischer, pflegerischer, psychosozialer und seelsorglicher sowie aus rechts- und gesellschaftswissenschaftlicher Perspektive. Die Reihe richtet sich an alle an diesen Fragestellungen Interessierten, insbesondere im Gesundheitswesen oder in der ehrenamtlichen Arbeit Tätigen.

> zur Reihenbeschreibung im Shop

 

Umsorgen - Hospiz- und Palliativarbeit praktisch

"Umsorgen - Hospiz- und Palliativarbeit praktisch" ist der Titel der Buchreihe, die als Praxishilfe konzipiert eine Brücke zwischen übergreifender Fachliteratur und praktisch-individuellen Fragen der Hospiz- und Palliativeinrichtungen baut. Der Bayerische Hospiz- und Palliativverband ist die Dachorganisation für ambulante Hospizdienste, stationäre Hospize, Palliativteams, Palliativstationen, sonstige Einrichtungen der Hospiz- und Palliativversorgung sowie Hospizakademien in Bayern. Seine Expertise und seine Kooperationen auf theoretischer und praktischer Ebene sind über Bayern hinaus gefragt. Praxisnahe, verständliche Antworten auf drängende Fragen aus Versorgung und Politik bewegen den Verband. Als Herausgeber fasst er diese in einer Reihe von Praxishilfen zusammen. Vereinsarbeit (z.B. Unterstützung für das Ehrenamt, Schulung, Kooperation) wird ebenso im Fokus stehen wie ausgewählte Zielgruppen (Kinder und Jugendliche, Menschen mit Behinderungen, Hochbetagte). Konkrete Themen (Trauer, Spiritualität, Ethik) werden praxisnah aufbereitet. Dabei geht es nicht primär um theoretische Darstellungen, vielmehr baut die Reihe auf diesen auf. Die Weiterverarbeitung bzw. Zusammenfassung von Fachliteratur zu einer Praxishilfe mit anwendbaren Arbeitshilfen für den Transfer in die eigene Praxis bilden das Herz dieser Reihe. Ehren- und Hauptamtlichen der Hospiz- und Palliativarbeit in verschiedenen Funktionen und Ämtern wird die Reflexion und Optimierung ihrer praktischen Arbeit erleichtert. Interessierte erhalten Einblicke aus einer Perspektive, die in dieser Form bislang nicht möglich war.

> zur Reihenbeschreibung im Shop

 

palliativ&

Palliativversorgung und Hospizarbeit wird in unserem Gesundheitssystem immer relevanter, die Angebote immer differenzierter und die Prinzipien der Versorgung immer ausgefeilter. Diese Prinzipien sind nicht nur für diese spezialisierten Versorgungsbereiche relevant, sondern für vielfältige Aspekte im allgemeinen deutschen Gesundheitssystem. Dies betrifft nicht nur klinische oder psychosoziale Fragen, Aspekte von Lehre und Forschung, sondern auch prinzipiell gesellschaftspolitische. Die neue Buchreihe "palliativ&" hat zum Ziel, die "Welten" der Palliativ- und Hospizarbeit mit jeweils einer anderen "Welt" zu verbinden, und dies jeweils in einem begrenzten Format, welches kein Lehrbuch sein möchte. Dabei sollen die Prinzipien und wesentlichen Erkenntnisse der jeweiligen Bereiche dargestellt werden, aber auch die Schnittmengen zwischen ihnen. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Praxisnähe und dem Bezug auf konkret Betroffene, und sowohl die Autoren wie die jeweiligen Herausgeber sind Spezialisten in ihren Bereichen. 

> zur Reihenbeschreibung im Shop

 

Altersmedizin in der Praxis

Die Altersmedizin hat aufgrund des demografischen Wandels in den Letzten Jahren immens an Bedeutung gewonnen und wird auch in Zukunft immer wichtiger werden. Die adäquate Behandlung und Versorgung von älteren Patienten stellt immer größere Herausforderungen an die behandelnden Ärzte und andere kooperierende Berufsgruppen. Mit der Reihe "Altersmedizin in der Praxis" verfolgen die Herausgeber und Autoren das Ziel, zentrale Themen der Altersmedizin kompakt umfassend und versorgungsnah darzustellen. Dabei hat der Praxisbezug eine hohe Priorität in der Darstellung der Themen.

Als Autoren wurden renommierte Altersmediziner gewonnen, die aktuelles theoretisches Wissen mit langjähriger praktischer Erfahrung verbinden. Jeder Band behandelt dabei u.a. elementare Themen wie klinisches Bild, Ätiologie, Diagnose, Praktisches Vorgehen, aber auch ethische und rechtliche Aspekte sowie Aspekte für den Umgang mit Angehörigen.

Die Reihe wendet sich vor allem an praktisch tätige Ärzte (Allgemeinmediziner, Fachärzte anderer Disziplinen in der ambulanten und stationären Versorgung, Ärzte in Weiterbildung, Geriater und Gerontopsychiater) sowie an weitere Akteure des multiprofessionellen Teams.

> zur Reihenbeschreibung im Shop

 

Lindauer Beiträge zur Psychotherapie und Psychosomatik

Seit 2005 wird die Buchreihe Lindauer Beiträge zur Psychotherapie und Psychosomatik von Professor Dr. Michael Ermann herausgegeben. Die Bände basieren auf den Vorlesungen, die die Autoren im Rahmen der Lindauer Psychotherapiewochen gehalten haben. Für die Publikation wurden die Vorlesungen grundlegend überarbeitet und erweitert. "Der Leser soll das kleine Buch in der Bahn auf der Fahrt von München nach Hamburg durchlesen und leicht verständliche Informationen aus unserem Fachgebiet aufnehmen können.", formuliert der Herausgeber mit einem Augenzwinkern. Die erfolgreiche Reihe wendet sich vor allem an Psychotherapeuten, die sich einen Überblick verschaffen und neuere Entwicklungen kennenlernen möchten.

> zur Reihenbeschreibung im Shop